Skip to main content Skip to footer site map

X5 Pipeline Röntgenscanner

Die X5 Pipeline wurde zur Eingliederung in die Fertigungslinie entworfen und ist mit 2,5- und 3-Leitungsrohren erhältlich ", die X5 Pipeline ist hervorragend geeignet für eine breite Palette von pumpfähigen Produkten wie Geflügel, Fleisch, Brei und Saucen..  Das System weist gute Erkennungswerte an einer breiten Palette von Kontaminanten auf, dazu gehören alle Metalle, Knochen, Glas, Hartplastik.

Die widerstandsfähigen Bestandteile für schwere Produkte auf dem Förderer, die für einen durchlaufenden kennwortgeschützten Betrieb entworfen wurden, sind in einem Windows WES Industrie-PC mit Modem, Ethernet und einem USB-Anschluss auf der Vorderseite ausgestattet.

Hergestellt für Abfüllmaschinen
Die X5 Pipeline wurde für Vakuumfüllmaschinen der Marken Handtmann, Vemag, Risco u.a.hergestellt.

Ausgezeichnete Erkennungswerte von Knochen- und Metallkontaminanten
Die X5 Pipeline ermöglicht ausgezeichnete Kontrollen von Knochen sowie Edelstahl, Keramik, Glas und Hartplastik.

Leicht zu bedienende und verständliche Farb-Touchscreen
Die X5 Pipeline wird mit einer über eine Farb-Touchscreen mit Symbolen gesteuerte Kontrollschnittstelle geliefert, die Zugang zu einfachen Lernprogrammen und Funktionen mit leicht verständlichem Layout ermöglicht.

Ideal für diese Industriesektoren:

Laden Sie das X5 Pipeline Röntgenscanner Datenblatt herunter

X5 Pipeline Datasheet

Weitere funktionen

 

  • Überprüfen Sie die Vollständigkeit des Produkts durch Erkennen vorhandener und fehlender Teile
  • Mit AAT-Technologie
  • Hergestellt nach LOMA's Philosophie Designed to Survive
  • Bleifreie Struktur

Spezifikationen

Material: 304 Rostfreies Edelstahl
Länge der Anlage: 400mm (Ohne Auswurf)
Option Höhe der Fertigungslinie: 750 - 1000mm (+/- 50 Anpassung)
Ausgang für Scan: 100W (50kV 2 mA)
IP-Schutzklasse: IP69K
Leitungsdurchmesser ("): 2.5" | 3"
Geschwindigkeitsbereich: 20 - 80 m/min
Netzstromspannung: 85 bis 265 V, einphasig 50/60Hz, neutrale & amp;Erdung
Kühlung: Vortex (Druckluftanschluss benötigt)
Betriebsumgebung (Standard): 10 - 35oC (50 - 95 oF)
Betriebsumgebung (Vorwärmung aktiviert): 0 - 10 oC (32 - 50 oF)
Strahlungssicherheit: Leckage kleiner als 1 μSv/h
Bericht: Ereignis, Beschicken, Umschalten
Datenerfassung: Via USB, Ethernet